Deutsch | Russisch Kontakt
       
AKTUELLES
VEREIN
PROJEKTE
KÜNSTLER
INFORMATION

Projekte

  • Jahrgänge

 

 

THEATERSTÜCK: „Europe – Mon Amour: Die Susanne E. König Show“
Am 09 November 2010 im Roten Rathaus


Schirmherr: Herr Matthias Petschke, Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland

Der Internationale Deutsch- Russische Club e.V. präsentiert das Theaterstück „Europe Mon Amour: Die Susanne E. König Show“ und das nächste Projekt „Europa- Take part in it!“.

Die Frage nach einer europäischen Identität und den darauf beruhenden gemeinsamen Werten scheint in der heutigen Zeit zunehmend an Aktualität zu gewinnen. Dies sicher nicht zuletzt deshalb, da die Wirtschafts- und Finanzkrise an den Grundfesten der Europäischen Gemeinschaft rüttelte.

Auf welchem Stand befinden sich die derzeitigen Wertediskussionen, wie verhält sich die Jugend in Europa zur europäischen Politik? Wohin wird die europäische Reise gehen? Und wie sieht man aus dem Nicht-EU-Ausland auf die europäische Realität? Mit diesen Fragen werden sich die Teilnehmer der Tagung beschäftigen. Experten aus Politik, Wissenschaft und Kultur werden ihre Ansichten referieren.

Als Einführungsveranstaltung ist in Kooperation mit Jugendlichen und professionellen Schauspielern ein Theaterstück erarbeitet worden, das sich mit den Fragen, die auf der Tagung diskutiert werden, beschäftigt und versucht, mit den Mitteln des Darstellenden Spiels einige Antworten zu geben und Aussichten zu entwerfen.

Wo beginnt und endet Europa? Ein europäisches Gefühl – gibt es das überhaupt? Ist Europa nicht ein solch riesiges Konstrukt, dass jegliche Verbundenheit damit selbst schon künstlich ist? Und wenn es Kunst ist, welche Ideen stehen dahinter? In ihrer Talkshow will Sabine E. König diese und ähnliche Fragen mit vier Gästen erörtern und diskutieren. Zunächst einmal mit jenen, die dem Projekt Europa besonders empfänglich – da ohne direkte Vergangenheitsbezug der vorherigen Aufteilung – gegenüberstehen: den Jugendlichen. Eingeladen wurden daher der Gewinner des Jugendgedichtwettbewerbs Europe – Mon Amour und eine politisch engagierte Jugendliche aus Berlin. Mit ihnen diskutieren wird die Europa-Abgeordnete Susanne Schultze und ein Überraschungsgast, der nun wirklich aus einer anderen Zeit gekommen ist.

Regie/Autor: Paul Trzeciok
Dramaturgie/Autor: Gordon Florenkowsky
Bühne: Hagen Brandt
Mit: Ekrem Ergün, Christine Felix Pohl, Alexander Schröder, Melissa Anna Schmidt, Antje Widdra und Jugendlichen aus Deutschland